Saison 2021/2022

 

Wir suchen Dich

+++ Kein Bock mehr auf alleine Fernsehen, You Tube oder auf diese langweiligen PC-Spiele? +++

Endlich ist es soweit und mit den sinkenden Inzidenzen, kehrt ein Stück mehr Normalität in den Alltag zurück.

Auch für unser Kids auf dem Fußballplatz!

Also wer festgestellt hat, er braucht mehr Bewegung und hat Lust dies mit anderen zu Teilen. Dann schaut einfach mal vorbei oder meldet euch bei uns.

Es warten auf euch freundliche, gut geschulte Trainer, die Freude haben ihren Spaß gern mit euch zu teilen.

Jetzt seid ihr an der Reihe, packt eure Sporttaschen und kommt zu uns aufs Grün.

Saison 2020/2021

 

25.10.2020 6. Spieltag: SG Empor Waldersee II – SG Abus/Mildensee II 0:2

Am Sonntag verloren wir das Spiel beider Zweitvertretungen mit 0:2. Zwei späte Tore reichten den Gästen in einem zähen Spiel für den 6. Sieg im 6. Spiel.
Also wichtigen Daten und einen Liveticker zum nachlesen findet ihr bei FuPa.
https://www.fupa.net/…/sg-empor-waldersee-sg-abus…

 

11.10.2020 4. Spieltag: SG Jeberbergfrieden7Serno II – SG Empor Waldersee II 4:1

8 Kämpfer musst Ihr sein – Niederlage in Serno

Am gestrigen Sonntag stand das Nachholspiel in der Kreisliga Anhalt auf dem Plan. Für unsere „Norweger“ ging es zur Reserve der SG Jeber-Bergfrieden/Serno.
Durch die bereits erwähnten Absagen traten wir die Reise mit 8 motivierten Spielern und Coach „Schorschi“ an.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein überraschend offenes Spiel. Beiden Teams bot sich logischerweise viel Platz, die numerische Überzahl konnte der Gegner allerdings noch nicht nutzen. Waldersee hingegen kam besonders über den auf rechts spielenden Perini oft schnell in die Offensive. In Strafraumnähe fehlte dann aber die Unterstüzung. Da Jeber/Serno sich oft in der stabilen Defensive um den zweikampfstarken Matthias Albrecht fest rannte, blieben klare Torchancen im ersten Abschnitt Mangelware. Die beste Chance der Gastgeber vereitelte der gut aufgelegte Collmann, als er einen straffen Schuss stark an die Latte lenkte. Auf der Gegenseite vergab Kapitän Lagemann per Elfmeter die Chance zur Führung für Waldersee.
Nach 45 gespielten Minuten ging es folgerichtig torlos in die Pause.

Der zweite Abschnitt begann mit einer Druckphase der Hausherren. Da die vorher stabile Defensive nicht konsequent genug agierte, setzte sich die SG Jeber/Serno mit einem Dreierpack zwischen Minute 50 und 56 komfortabel in Führung. Nach diesem Zwischenspurt versuchten nun auch unsere „Acht“ in der Offensive mehr Präsenz zu zeigen. Über Wendel – der nun offensiver im Zentrum spielte – und Lagemann zeigte die Empor viele gute Spielzüge und ein schnelles Passspiel. Die offensiven Außen Perini und Schulze sorgten immer wieder für Druck und so konnten wir in der Folge einige Abschlüsse verzeichnen, allerdings scheiterte das Team oft am Keeper der Heim – „Neun“. In Minute 76 erhöhte Jeber/Serno auf 4:0. Stefano Perini setzte für uns den versöhnlichen Schlusspunkt, als er nach einen tollen Pass von Albrecht den Torhüter umkurvte und zum 4:1 verkürzte. Kurz darauf war Schluss in dieser Partie.

Fazit: Unsere Empor kann nach diesem Spiel stolz sein und hat sich teuer verkauft. Spielerisch war man dem Gegner teilweise überlegen, die Hausherren waren hingegen abgezockter im Torabschluss. Gefühlt klingt die 1:4 Niederlage klarer als das Spiel unserer Meinung nach lief. Aber mehr war an diesem Tag nicht drin für unsere Jungs. Danke trotzdem an alle Spieler für euren Kampf und die gezeigte Leistung!

Auf die Empor

 

Nachbericht Zweite Mannschaft

Durch den gesundheitsbedingten Ausfall der Partie unsere „Ersten“ und den damit verbundenen freien Samstag möchten wir heute einen Rückblick auf die bisherige Saison der Empor – Reserve werfen.

Die Vorbereitung auf die neue Saison war für unsere Reserve eher steinig und beschwerlich. Die unsichere Teilnahme am Spielbetrieb schwebte einige Zeit über der Limbach Arena. Zudem entschloss sich Sebastian Albrecht aus internen Gründen, den Verein zumindest als Trainer zu verlassen. Seine Aufgabe übernehmen aktuell wieder Tobias Apreck als Spielertrainer und Georg „Schorschi“ Hetzer. Im Nachhinein brauchte es womöglich einen solch krassen Schritt, um die Mannschaft nochmal zu motivieren und zu kitzeln. Danke Basti für deinen Einsatz und deine Bereitschaft, zumindest die Schuhe weiterhin für die Empor zu schnüren!

Zum ersten Spiel der Saison waren wir zu Gast bei der Reserve der ASG Vorwärts Dessau. Auf Grund der guten Besetzung unserer „Neun“ und einer starken Leistung gelang gleich mal ein 11:1 Sieg, bei dem Routiniere Hartmut Swientek 6 Tore erzielte.
Zum ersten Heimspiel begrüßten wir dann die Zweitvertretung von Blau Rot Coswig. In einer ausgeglichenen Partie verpasste Waldersee frühzeitig durch ein Tor für klare Verhältnisse zu sorgen. So kam es wie oft im Fußball – wer vorne keins macht, der kassiert es hinten. Nach 90 Minuten stand es etwas enttäuschend 0:2 aus Empor Sicht.

 

20.09.2020 3. Spieltag: SG Dobritz/Nedlitz/Steutz/Leps/Garitz – SG Empor Waldersee II 2:3

Am vergangen Sonntag waren wir zu Gast in Leps. Im Spiel gegen die SG Dobritz / Nedlitz / Steutz/Leps / Garitz II agierte Waldersee von Beginn an druckvoll und präsent im Offensivspiel. Über ein ordentliches Flügelspiel und gute Bälle in die Spitze zeigte sich vor allem der schnelle Ronny Matthey immer wieder vor dem Tor der Gäste – leider fehlte ihm wie schon gegen Coswig das Abschlussglück. Allerdings ließ er sich davon nicht beirren und war am ersten Tor maßgeblich beteiligt. Einen Schussversuch von Matthey wehrte der gute Keeper des Gegners noch ab, den Nachschuss versenkte Stefano Perini dann aber zur Führung ins Tor. Vor der 2:0 wurde der Torschütze dann im Strafraum regelwidrig von einem Abwehrspieler am Abschluss gehindert und Schiedsrichter Rabe entschied auf Elfmeter – den kann man geben, muss man aber nicht. Kapitän Lagemann war es egal, er verwandelte sicher links ins Eck – 2:0 nach 42 Minuten.
Noch vor der Halbzeit kam der Gastgeber zum Anschlusstreffer. Einen langen Freistoß konnte Wendel nicht klären und der Ball fiel Empor Verteidiger Schulze unglücklich auf den Fuß, von wo aus er ins Tor trudelte. Mit dem Spielstand von 1:2 ging es in die Halbzeitpause.
In Durchgang Zwei war der Wille der Hausherren zu erkennen, hier schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Unsere Defensive stand allerdings sehr konzentriert und konnte die meisten Aktionen souverän klären. Die sich bietenden Räume beim 9 vs. 9 nutzen wir in Minute 53 spielerisch konsequent aus. Nach gutem Aufbau über Neumann und Perini auf der linken Außenbahn kam der Ball zu Matthey, der sehenswert mit der Hacke zum aufgerückten Wendel weiterleitete. Dieser zog direkt ab und verwandelte mit etwas Glück, da der Ball vom Pfosten ins Tor prallte – Jubel auf Seiten der Gäste. Die 3:1 Führung konnte den Offensivdrang der Hausherren allerdings nicht bremsen und es rollte Angriff um Angriff auf das eigene Tor zu. Es dauerte jedoch bis zur 72. Minute, bis dieser Aufwand erneut belohnt wurde. Einen Freistoß aus ca. 20 Metern versenkte der eingewechselte Meißner direkt im Kasten. In der folgenden Abwehrschlacht behielten wir die Oberhand und konnten den Ball oft spielerisch, immer häufiger aber auch etwas glücklich klären. Sei es drum, am Ende brachten wir die knappe Führung über die Zeit. Das Spiel endete auf Grund der starken ersten Halbzeit verdient mit 3:2 für Waldersee – Respekt aber auch an die Spielgemeinschaft Dobritz / Nedlitz / Steutz/Leps / Garitz II, die sich mit ihrem hohen Aufwand beinahe mit einem Punkt belohnt hätten.

Nach 6 Punkte aus 3 Spielen steht unsere „Zwote“ momentan auf Tabellenplatz 3. Damit kann man im Luisium aktuell zufrieden sein. Bei einer hoffentlich weiterhin guten Besetzung sollten wir sicher noch den ein oder anderen Punkt in der Kreisliga einfahren können. Wir freuen uns darauf. In diesem Sinne – Auf die Empor

 

13.09.2020 2.Spieltag: SG Empor Waldersee II – Blau-Rot Coswig II 0:2

Am gestrigen Sonntag kam es zum Duell der Reservemannschaften beider Vereine. Die Gäste aus Coswig entschieden auch diese Begegnung für sich – Endstand: 0-2. Dabei hatte unsere „Neun“ vor allem in der ersten Hälfte sehr gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach, die Gäste wurden dominater und nutzten ihre Chancen.
Wer das Geschehen genauer nachvollziehen möchte, kann sich gerne den unterhaltsamen Liveticker auf FuPa durchlesen:
https://www.fupa.net/…/sg-empor-waldersee-sv-blau-rot…

 

05.09.2020 1. Spieltag: ASg Vorwärts Dessau II – SG Empor Waldersee II 1:11

Auch unsere Zweite Mannschaft trat zum ersten Saisonspiel bei der Reserve der ASG Vorwärts Dessau an. Mit einer starken Mannschaftsleistung ließ man frühzeitig keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag den Platz als Sieger verlassen wird. Nach 90 Minuten stand es 11:1 aus Sicht der SG Empor Waldersee. Es trafen: 6 x Hartmut Swientek, 2x Goncalo Da Silva und je 1x Alexander Oertel, Stefano Perini und Alexander Paul. Damit sind wir zumindest für den Moment Tabellenführer in der Kreisliga Anhalt.                        Glückwunsch Jungs.