Header Image - SG Empor Waldersee e.V.

RonnyR

Spielbericht: SV 1952 Gohrau 0:1 SG Empor Waldersee

Punktspiel: 27.04.2019 SV Gohrau

Am Samstag trat unsere erste Mannschaft beim SV Gohrau an und musste sich erwartungsgemäß ganz schön abmühen, um die drei Punkte mitnehmen zu können. Unser Team dominierte zwar die Partie, schaffte es aber durch das behäbige Aufbauspiel zu selten, wirklich zwingende Torchancen zu kreieren. Für den letztlich entscheidenden Treffer sorgte Patrick Mundel in der 31. Minute: Nach einem Pass von Matthias Albrecht musste Patrick nur noch 5 Gegenspieler umdribbeln und den Ball gekonnt ins Netz schieben.
In der zweiten Hälfte ließ unsere Elf beste Chancen liegen, das Ergebnis noch eindeutiger zu gestalten. Aber wirklich gefährdet war der Sieg eigentlich nie, da unser Keeper Oliver Kunze nur selten ins Geschehen eingreifen musste.

Bild könnte enthalten: 13 Personen, Personen, die lachen, Gras, im Freien, Text und Natur

Spielbericht: SG Empor Waldersee 2:1 SG Abus/Mildensee II

Punktspiel: 23.03.2019 SG Abus/Mildensee II

Im letzten Heimspiel gegen die Reserve der SG Abus/Mildensee reichte die bescheidene Leistung zumindest noch für einen Sieg. Die Gäste gingen jedoch zunächst durch einen Freistoß von Höhe des Mittelkreises in Führung. Nur fünf Minuten später erzielte Ronny Swientek den Ausgleich für unsere Elf. Der lässig verwandelte Strafstoß von Tarik Sahin zum 2:1 in der 25. Minute sollte leider das letzte Highlight der Partie bleiben.

Aber alles halb so wild, schließlich geht es zur kommenden Aufstiegsrunde wieder komplett bei Null los. Der genaue Spielplan wird demnächst bekanntgegeben.

Bild könnte enthalten: 14 Personen, Personen, die lachen, Gras und im Freien

Rückblick zum 25. Allianz Cup in Dessau

by RonnyR 0 Comments

Es ist geschafft und unsere 1. Teilnahme am wohl deutschlandweit bestbesetztem Turnier der U11-Junioren ist am vergangenen Wochenende über die Bühne gegangen. Dort traten unsere Jungs und Lisa zur Jubiläumsauflage des Allianz-Cups mit einem der jüngsten Teams an, um sich mit nationalen und internationalen Spitzenteams zu messen. In einer Gruppe mit Feyenoord Rotterdam (0:11), 1. FC Nürnberg (0:7), Germania Roßlau (0:6) sowie 1860 München (0:13) haben wir neben reichlich Gegentoren auch jede Menge an Erfahrung gesammelt :-). Neben vielen tollen Eindrücken wie dem Vorstellen der Mannschaften, dem Hauch von Bundesliga-Luft, der Siegerehrung bleibt uns besonders das Eröffnungsspiel als Turnierneuling in Erinnerung. Auch das Erlebnis mit unseren Gastkindern aus Bremen und Nürnberg bleibt wohl unvergessen. Gerade am Abend, wo es neben einem leckeren Abendbrot auch diverse Tischkicker-, Minitischtennis-, Billard- und Dartturniere gab, entstanden einige Freundschaften. Für alle Großen und Kleinen waren es zwei ereignisreiche und unvergessliche Tage und dafür danken wir dem gesamten Organisationskomitee, all unseren Sponsoren, den zahlreichen Fans sowie unseren Gastfamilien, die, wie man gehört und gesehen hat, tolle Arbeit geleistet haben. Unsere Glückwünsche gehen in die Hauptstadt zur Hertha, die in einem packenden und stimmungsreichen Finale den FC Bayern München knapp besiegen und somit zurecht den Pott nach Berlin holen konnte. Wir wünschen allen, aber insbesondere unseren beiden Gastmannschaften von Werder Bremen und dem 1. FC Nürnberg, viel Erfolg und alles Gute für das Jahr 2019 und hoffen natürlich auf ein Wiedersehen zur 26. Auflage am 01./02. Februar 2020, in dem wir dann unseren 1. Turniertreffer bejubeln wollen.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Phil (TW), Hannes R, Fredi, Lisa, Etienne, Yannis, Clemens, Noel, Richard, Erik und Tobi.

 

SG Empor Waldersee meets Bundesliga

by RonnyR 0 Comments

Die SG Empor Waldersee begrüßt alle teilnehmenden Mannschaften, die zahlreichen Eltern und Fans

zur Jubiläumsausgabe des Allianz Cups in Dessau und wünscht allen ein frohes, gesundes und

erfolgreiches Jahr 2019. Zur 25. Auflage freuen wir uns riesig, dass wir zum ersten Mal unsere E-Jugend

bei diesem Event aufs Feld führen dürfen. Unser Team besteht aus 15 begeisterten Kickern, die in der

aktuellen Saison mit einem ausgeglichenen Punkt- und Torverhältnis den 7. Tabellenplatz belegen.

Darauf können die Jungs und Lisa zurecht stolz sein, da sie mit einer der jüngsten Mannschaften ins

Rennen gehen. Unser kleiner Verein mit ca. 300 Mitgliedern besteht aus mehreren Sparten und kann

mittlerweile auf eine 105-jährige Geschichte zurückblicken. Gelegen inmitten des herrlichen Dessau-

Wörlitzer Gartenreichs hoffen wir, dass wir unseren Gastkindern ein wenig von dem UNESCOWeltkulturerbe

nahebringen können. Für unsere Mannschaft und Trainer zählt bei diesem Turnier der

olympische Gedanke. Über allem steht der Spaß. Sie sollen die Atmosphäre unabhängig vom Ergebnis

aufsaugen und unbekümmert aufspielen, um auch noch zukünftig von diesem Erlebnis zu berichten.

Denn wer kann denn später schon behaupten, gegen zukünftige Profis oder Nationalspieler gespielt zu

haben? Dieses Turnier stellt für unsere Kids natürlich das Saisonhighlight dar, besonders da uns die

Ehre gebührt zur Jubiläumsauflage das Eröffnungsspiel gegen Feyennord Rotterdam zu bestreiten.

Zum Schluss bleibt uns nur noch Danke, Danke und nochmals Danke zu sagen an alle Sponsoren,

Organisatoren, Ehrenamtlichen und Eltern, die dies erst ermöglicht haben. So wünschen wir allen

Mannschaften ein unvergessliches und erfolgreiches Turnier und ein schönes Wochenende bei den

fußballbegeisterten Gastfamilien.

SG Empor Waldersee feiert Weihnachten

by RonnyR 0 Comments

Am 15.12.2018 ist es soweit. Die SG Empor Waldersee feiert Ihr 1. großes, gemeinsames Weihnachts und Winterfest. Gemeinsam mit allen Abteilungen sowie Jugendmannschaften, Eltern und allen Anhängeren gibt es ab 15:30 Uhr auf dem Sportplatz in Waldersee bei reichlich Glühwein, Grünkohl und Bratwurst so einiges Weihnachtliches zu erleben. Seid alle mit dabei und lasst euch die Gelegenheit nicht entgehen in gemütlicher Runde das Weihnachtsfest einlzueuten.

Spielbericht: SG Abus/Mildensee II 2:4 SG Empor Waldersee

by RonnyR 0 Comments

Am Samstag stand die Auswärtspartie gegen die Spielgemeinschaft Abus/Mildensee II auf dem Plan. Dabei erzielte Christian Rintelmann früh die Führung für unser Team, indem er den Ball nach einer Hereingabe ins kurze Eck spitzelte. Patrick Mundel verdoppelte den Vorsprung nach 18 Minuten mit einem sehenswerten Seitfallzieher. Trotz der Zwei-Tore-Führung zeigte unsere Mannschaft wenig Souveränität und haderte viel mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Das nutzten die Gastgeber aus, um jeweils kurz vor und kurz nach der Pause per Standardsituation zu treffen. Die Antwort unsere Elf ließ zum Glück nicht lange auf sich warten und Claudius Lepetit schloss einen schönen Angriff über die linke Seite erfolgreich ab. In der Folge drängte die Heimmannschaft auf den Ausgleich, wodurch sich einige gute Konter ergaben. Die Entscheidung fiel jedoch erst kurz vor dem Abpfiff: Patrick Mundel dribbelte vier Gegenspieler aus und versenkte den Ball im Netz.

Spielbericht: SG Empor Waldersee 0:7 Blau-Weiß Klieken

by RonnyR 0 Comments

Passend zu Halloween zeigte unsere erste Mannschaft am vergangenen Mittwoch in der Viertelfinalpartie des HONDA Lauenroth-Pokals eine gruselige erste Halbzeit. Die favorisierten Gäste aus Klieken spielten unsere Elf streckenweise schwindelig und versenkten das Spielgerät gleich siebenmal im Netz. In der zweiten Hälfte kamen unsere Kicker erstmals wirklich in die Zweikämpfe und machten es den Gästen somit deutlich schwerer. Das deutlich verbesserte Abwehrverhalten sorgte dafür, dass kein weiteres Tor fiel. In zwei guten Kontersituationen wäre dabei fast auch noch der Ehrentreffer gelungen.

Spielbericht: SG Empor Waldersee 0:0 SV Germania 08 Roßlau II

by RonnyR 0 Comments

Am Samstag empfing unsere erste Mannschaft die Reserve vom SV Germania 08 Roßlau. Die Gäste bestimmten die Partie größtenteils, da unsere Elf vor allem in der ersten Halbzeit viel zu zaghaft agierte. So wurden viele – oft planlose – lange Bälle in die Spitze gespielt. Damit konnten unsere isolierten Stürmer entsprechend wenig anfangen. Unsere beste Chance in den ersten 45 Minuten hatte Marc Ritscher, der mit einem sehenswerten Distanzschuss jedoch am Querbalken scheiterte. In der zweiten Halbzeit fand unser Team etwas besser ins Spiel, ohne jedoch die Torgefahr nennenswert zu erhöhen. Knapp 15 Minuten vor dem Abpfiff prüfte Ronny Swientek den Roßlauer Keeper nochmal aus spitzem Winkel, aber der Schlussmann der Gäste parierte souverän. Insgesamt hatten die Roßlauer die besseren Chancen, doch sie scheiterten zweimal am Aluminium und einmal an den eigenen Nerven vor dem leeren Tor.

Fair Play und harte Arbeit zahlt sich aus

by RonnyR 0 Comments

Fair Play und harte Arbeit zahlt sich aus

Im Rahmen des Viertelfinales im Kreispokal  unserer ersten Männermannschaft gegen die Landesklassevertretung aus Klieken  wurden gleich mehrere Ehrungen durch den Präsidenten des KFV Anhalts, Mario Pinkert  vorgenommen.

Für unsere gute Nachwuchsarbeit und faire Erziehung konnte unsere Jugendleiterin 4 neue Bälle in Empfang nehmen.

Unser D-Jugend-Spieler Justin hat sich durch eine besonders faire Geste ausgezeichnet. Im Spiel gegen den SC Vorfläming  Nedlitz  zeigte der Schiedsrichter nach vermeintlichem Foul auf den 9m-Punkt. Justin ging darauf zum Schiedsrichter und klärte ihn auf, dass er nur gestolpert sei und es somit kein Strafstoß wäre.  Mit dieser bemerkenswerten Geste, bei dem sich die Großen eine Scheibe abschneiden können, erntete er nicht nur Anerkennung beim Gegner und Schiedsrichter, sondern auch vom KFV Anhalt. Neben einer Urkunde gab es auch noch ein T-Shirt, einen Ball und ein Poster.

Unsere Jasmin wurde im Rahmen der Aktion  „Fußballhelden – junges Ehrenamt“ des Deutschen Fußball Bundes und KOMM MIT nominiert. Hierbei bedankt sich der DFB bei allen Trainerinnen und Trainern, Jugendleiterinnen und Jugendleitern für ihr unermüdliches Engagement zur Förderung im Jugendfußball. Jasmin ist eine von nur 266 Gewinnern und kann im Mai nächsten Jahres eine Fußballhelden – Bildungsreise nach Spanien antreten, um Ihre Fußballkenntnisse unter Gleichgesinnten noch weiter zu vertiefen.  (https://www.dfb.de/vereinsmitarbeiter/jugendleiterin/fussballhelden-aktion-junges-ehrenamt/der-preis/)

Dass sich harte Arbeit und ein eiserner Wille bezahlt machen, zeigte uns unser B-Jugend Spieler Malte Neumann. Von Kindheitstagen träumte er davon, einmal ein Biathlet zu werden und tauschte des Öfteren seine Fußballschuhe gegen Gewehr und Ski.  Aber trotz der fehlenden Berge, des Schnees und einiger Rückschlägen hat er nie aufgegeben und immer hart an sich gearbeitet. Jetzt machte er sich bei den deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon selbst das größte Geschenk und erkämpfte  sich jeweils eine Goldmedaille im Sprint und im Massenstart.  Dass wir jetzt in unserem beschaulichen „Wintersportort“ Waldersee einen zweifachen deutschen Meister haben, macht uns schon ein wenig stolz.  Wir gratulieren Malte ganz herzlich für seine Leistung und drücken ihm für die anstehende Wintersaison alle Daumen und hoffen, ihn auch mal wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu können.

 

 

 

 

Alle Beispiele zeigen, dass sich unermüdliches Engagement, Fleiß und harte Arbeit sowie Fair Play am Ende auszahlen. Dafür bedanken wir uns beim DFB dem KFV und bei all unseren ehrenamtlichen Trainern, Betreuern und Spielern für ihre Arbeit.

Spielbericht: SG Empor Waldesee 3:0 Chemie Rodleben

by RonnyR 0 Comments

Am vergangenen Samstag empfing unsere erste Mannschaft den SV Chemie Rodleben zur Achtelfinalbegegnung im HONDA Lauenroth-Pokal. Die Gäste sind aktuell Tabellenvierter in der Kreisoberliga und traten demensprechend als Favorit an. Doch die über 30 Zuschauer in der Limbach Arena sahen eine sehr ausgeglichene Partie. In den ersten 45 Minuten erspielten sich beide Teams jeweils ein, zwei sehr gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Für uns hatte Marc Ritscher kurz vor der Pause die beste Chance, doch sein Schuss aus spitzem Winkel traf leider nur den Pfosten. In der zweiten Hälfte hatte unser eingewechselter Toptorschütze Ronny Swientek einige gute Gelegenheiten den Führungstreffer zu erzielen, aber er konnte keine diese Chancen verwerten. Da auch die Gäste nichts Zählbares auf die Anzeigetafel brachten, musste das Spiel in die Verlängerung gehen. Aufgrund einer Verletzung spielten die Kicker aus Rodleben die verbleibende Spielzeit in Unterzahl zu Ende. Der erlösende Führungstreffer für unsere Elf fiel dann in der 107. Minute: Unser Libero Thomas Puhlmann dribbelte sich bis an die Grundlinie durch und fand mit seinem Pass in den Rückraum Ronny Swientek, der den Ball unhaltbar per Direktabnahme in das Tor beförderte. Zwei schnelle Kontertore durch Christian Meinhardt und Kerem Ameh Ali sorgten für den Endstand von 3:0.

Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen, Gras und im Freien