Saison 2021 / 2022

Testspiel 17.07.2021: Dessauer SV 97 – SG Empor Waldersee 2:2

C-Jugend testet beim Dessauer SV 97

Am Samstag war es endlich soweit. Nach einer fast 10-monatigen Spielpause und einer mittlerweile neuformierten Mannschaft beschritt unsere C – Jugend ihr erstes Großfeldspiel beim DSV 97. Auf für uns ungewohntem Kunstrasen übernahmen die Jungs um ihren Kapitän Jeremy gleich das Kommando und versuchten die Maßgaben des neuen Trainerduos umzusetzen. Immer wieder wurde der Gegner unter Druck gesetzt, wurden Bälle erobert und die Mannschaft versuchte, spielerische Lösungen zu finden. So wurde in der 25. Minute Evan freigespielt, der unter leichter Mithilfe des Torhüters das 0:1 erzielte. Zur 2. Halbzeit wurde reichlich gewechselt und getestet. Damit kamen die Kicker von den Kienfichten eindeutig besser zurecht und drückten nun auf den Ausgleich. Im Mittelfeld fanden wir keinen Zugriff mehr und Fabrice im Tor verhinderte das ein oder andere Mal den Ausgleich. In der 63. Minute war er dann aber 1 cm zu klein und er konnte einen Schuss nur noch unter die Latte ins Tor zum 1:1 Ausgleich lenken. Jetzt spielten beide Mannschaften mit offenem Visier und versuchten den Siegtreffer zu erzielen. Erik ließ noch 2 gute Chancen liegen, aber die 3. konnte er dann in der Schlussminute zum vermeintlichen 1:2 Siegtreffer nutzen. Der DSV jedoch gab nicht auf und nutzte ein Missverständnis in der 2. Minute der Nachspielzeit eiskalt zum 2:2 Endstand aus.

In Anbetracht der langen Pause und der besonderen Umstände bekamen die zahlreichen Zuschauer ein durchaus gutes Spiel zu sehen. Allerdings gibt es auch noch viel zu tun. Wir bedanken uns beim Dessauer SV für diese Möglichkeit und wünschen euch für die kommende Saison alles Gute und viel Erfolg.

Aufstellung: Lukas (TW), Dustin, Fredi, Richard, Hannes, Maurice, Anton, Jeremy, Etienne, Evan (1), Johann, Fabrice (TW), Moritz, Conrad, Max, Marvin, Phil, Erik (1)

 

Wir suchen Dich

+++ Kein Bock mehr auf alleine Fernsehen, You Tube oder auf diese langweiligen PC-Spiele? +++

Endlich ist es soweit und mit den sinkenden Inzidenzen, kehrt ein Stück mehr Normalität in den Alltag zurück.

Auch für unser Kids auf dem Fußballplatz!

Also wer festgestellt hat, er braucht mehr Bewegung und hat Lust dies mit anderen zu Teilen. Dann schaut einfach mal vorbei oder meldet euch bei uns.

Es warten auf euch freundliche, gut geschulte Trainer, die Freude haben ihren Spaß gern mit euch zu teilen.

Jetzt seid ihr an der Reihe, packt eure Sporttaschen und kommt zu uns aufs Grün.

Saison 2020/2021

 

1.Punktspiel 05.09.2020

Auftaktniederlage trotz besserer Spielanlage

Leider hatten unsere Jungs aus der C-Jugend zum Auftakt der Landesligasaiaon 20/21 trotz hohem Aufwand nicht das nötige Glück auf ihrer Seite.
Aber zuvor muss erst erwähnt werden, dass es wie bereits in den vorangegangenen Jahren wieder in der U15 eine Spielgemeinschaft mit den Vereinen aus Coswig & Waldersee gibt. Zusätzlich zu den Jungs aus Coswig (+ Kliekener Gastspieler) und Waldersee (+ Mildensee’er Gastspieler) konnten wir dabei mit Jeremy Noth noch einen vielversprechenden externen Neuzugang aus der Talenteschmiede vom SV Dessau 05 in unseren Reihen begrüßen.
Diese neu zusammengestellte Mannschaft nimmt sich nun also der Aufgabe der Landesliga an, mit dem Wissen, dass es als Aufsteiger kein Selbstläufer werden wird. Frühstmöglich sollen deswegen die Punkte für den Klassenerhalt erreicht werden.

Zum Spiel:
Oberstes Ziel war es die Vorgaben möglichst diszipliniert umzusetzen, welche wir uns bisher in der Saisonvorbereitung Schritt für Schritt erarbeitet haben und worauf auch noch weiter der Fokus liegen wird.
In einem von der Minute 1 an von beiden Seiten intensiv aber sportlich Fair geführten Partie entwickelte sich für die Zuschauer am Spielfeldrand ein sehr gefälliges Spiel. Die Favoriten aus Piesteritz setzten dabei vermehrt auf das Mittel des langen Balls um ihren körperlich sehr präsenten sowie pfeilschnellen Stürmer in Szene zu setzen. Als Gegenpart dazu haben wir uns im Ballbesitz das Ziel gesetzt, durch sichere & zügige Kombination den Gegner nicht in die Zweikämpfe kommen zu lassen. Somit prallten also zwei Spielphilosophien aufeinander, wodurch für jeden etwas geboten war.
In den Anfangsminuten übernahmen die Piesteritzer dabei das Spielgeschehen. Jedoch konnten wir durch geschicktes Defensivverhalten spielerische Ansätze des Gegners unterdrücken. Im Zuge dessen kam es vermehrt zu wuchtigen Schüssen aus der „Zweiten Reihe“ welche aber unser glänzend aufgelegter Keeper Lukas „Kucki“ Wolter allesamt entschärfen konnte.
Mit der Zeit meldeten sich unsere Jungs aber auch immer mehr in der Partie an, wodurch sich das Spiel ins Mittelfeld verlagerte. In Folge dessen bot sich dem erwähnten Stürmer der Grün-Weißen natürlich auch mehr Platz. Und nach einen unnötigen Ballverlust in der Offensive gelangen die Gastgeber an das Spielgerät. Es folgte natürlich der langer „Hafer“ nach vorne und der gegnerische Knipser verwandelte eiskalt ohne jegliche Abwehrchance. Doch nur wenig später klingelte es auch im richtigem Gehäuse. Mit mehreren sehenswerten Kombination über den Flügel spielte wir uns bis in die „Box“. Dort verwertete dann unser 6’er Gene Hagedorn gedankenschnell zum Ausgleich.
Kaum später hätte es eine weitere Torchance zur Führung für unsere Farbrn geben MÜSSEN! Nach unreglären Armeinsatz im 16’er gegen Stürmer Guroll blieb aber der fällige Pfiff zum Strafstoß aus. Sehr Bitter!!! Aber dem nicht genug…keine 5 min später spielte sich eine ähnliche Situation in unserem Strafraum ab…und natürlich kam der Pfiff. Ein regulärer, ohne Frage. Aber warum dies nicht auf der anderen Spielfeldhälfte funktionierte bleib allen Beteiligten ein Rätsel.
Zum fälligen Elfmeter trat ihr Stürmer an…und Kucki war in der richtigen Ecke und sogar dran. Leider aber nicht genug um ihn abzulenken, da er sehr kraftvoll getreten war. Diesen Nackenschlag spürte man unserer SG an. Eine kleine Unkonzentriertheit sowie fehlende Absprache zwischen unserer sonst guten Abwehr führte dazu, dass wiedermal der Ball vor den Füßen des Piesteritzer Angreifers landetet. 1:3. Das war auch das Pausenergebnis.
Jedoch sollte unsere Truppe wegem diesem Resultat nicht den Kopf in den Sand stecken. Ein Anschlusstreffer könnte schließlich genügen um auch die Piesteritzer wieder zu verunsichern. Leider folgte aber nach dem Wiederanpfiff schnell ein weiterer Treffer der Gastgeber zum 1:4. Deckel drauf….aber denkste! Ebenfalls kaum später verwertet Hugo Guroll ein Steckpass von Laurence Hoffmann aus spitzem Winkel zum 2:4. Im Anschluss plätschertete dann die Partie ein wenig dahin. Den immensen Aufwand, welche beide Mannschaften am Anfang betrieben, spiegelte sich nun in der nachlassenden Kraft wieder. Und auf einmal 3:4! Was war passiert? Ein langer und hoher Befreiungsschlag von Innenverteidiger Finn Theuerkorn wurde zu einer Bogenlampe, welche der Piesteritzer Keeper gnadenlos unterlief. Die Pille sprang ins Tor und es kam zum Hallo-Wach-Moment in unseren Reihen. Jeder mobilisierte nochmal alles, was er im Tank hatte. Und es sollte sich tatsächlich eine letzte Chance bieten.
Nach einer Ecke durch Benno Loran landetet der Ball im Strafraum vor unseren Füßen. Es herrschte viel durcheinander und Gene Hagedorn konnte erneut eine Schuss absetzen, welcher aber im letzten Moment noch geblockt wurde. Da war er, der mögliche Punktgewinn. Im Gegenzug endete dann das Spiel wie es angefangen…langes Teil nach vorne und gegen unsere aufgerückte Mannschaft konnte wiedereinmal der Stümer mit der Nummer 14 zum 5:3 Endstand verwerten.
Fazit:
Auch wenn die Fußballgöttin Fortuna an diesem Tage nicht auf unserer Seite zu sein schien, brauchen wir uns in keinster Weise verstecken. Denn mit dieser Mannschaftsleistung wäre ein Unentschieden durchaus möglich und auch nicht unverdient gewesen. Sei’s drum. Abhaken und wieder neu auf das anstehende Heimspiel nächste Woche Sonntag gegen den 1.FC Bitterfeld-Wolfen konzentrieren.

 

C-Jugend wird Double Sieger 2020

Nach dem Saisonabbruch und der Vorzeitigen Meisterschaft sowie den Aufstieg in die Landesliga machten die Jungs der SG Coswig/Waldersee das Double mit dem Pokalsieg perfekt!!!

Pokalsieger und Meister 2020!!!

Viele Zuschauer fanden am gestrigen Freitag den Weg zum Lerchenfeld nach Coswig. Grund war das Pokalfinale der C-Jugend aus der letzten Saison. Hier standen sich die Gastgeber der SG Coswig/Waldersee und die SG Dessau/Kochstedt II gegenüber. Die Besucher bereuten ihr Kommen auf keinen Fall. In einem unterhaltsamen Pokalfinale siegte der Gastgeber am Ende verdient mit 4:2-Toren und sicherte sich somit nach der Meisterschaft auch den Pokalsieg.

Glückwunsch an das gesamte Team. Ihr, eure Trainer Jan Erik und Alex sowie die Verantwortlichen aus Coswig und Waldersee haben einen fantastischen Job gemacht.

Danke auch an alle Eltern und Fans für die Organisation und die fantastische Unterstützung.

 

Pokalfinale im Stadion am Lerchenfeld

Wir spielen mal ganz kurzfristig doch noch ein Pokalfinale in Coswig!
Unsere neue B-Jugend darf doch noch ihr C-Jugend-Pokalendspiel aus der Vorsaison bestreiten. Nachdem man durch die abgebrochene Saison unspektakulär aufgestiegen ist freut man sich natürlich, den Pokal noch sportlich auszuspielen. Natürlich sind unsere jungen Guppis motiviert bis in die Haarspitzen und wollen vor heimischer Kulisse den Pott nach langer Zeit mal wieder nach Coswig holen.
Zu Gast ist niemand geringeres als die Vertretung der SG Dessau/Kochstedt.
Also‼️‼️ Wer heute zum Feierabendbier noch ein kleines Spektakel unserer Nachwuchskicker sehen will ist bei uns gerne gesehen.
18:00 ist Anstoß, wir freuen uns auf euch!

Saison 2019/2020

C-Jugend belegt beim 2. Vorwärts Cup den 3. Platz

Am letzten Sonntag nahm die C-Jugend der SG Coswig/Waldersee beim 2.Vorwärts-Cup in Dessau teil und errang bei der Veranstaltung den dritten Platz. Nach einer minimalistischen Vorrunde mit einem 1:0-Sieg gegen die United 4 Lions und zwei Unentschieden gegen Vorwärts Dessau II (1:1) und Dessau 05/Kochstedt (0:0) verlor die Mannschaft das Halbfinale gegen den späteren Sieger Vorwärts Dessau I denkbar knapp mit 1:2. Im Spiel um Platz 3 setzte sich das von Jan-Erik Bergt betreute Team mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen die Vertretung des CFC aus Köthen durch und sorgte somit für einen versöhlichen Abschluß des Turniers. Am 26.Januar 2020 sowie am 8.Februar 2020 nimmt unsere Spielgmeinschaft an den Turnieren in Zerbst und Piesteritz teil.

 

6. Punktspiel: SV Germania 08 Roßlau : SG Coswig/Waldersee 0:7

C-Jugend setzt sich an Tabellenspitze fest  !!! Spitzenreiter !!!

Am Samstag siegten die Jungs aus Coswig und Waldersee gegen den Nachbarn aus Roßlau souverän mit 0:7 und verteidigten somit die Tabellenführung! Somit geht man nach nur 6 Spielen als „Spitzenreiter“ in die Winterpause. Damit diese nicht so lang ausfällt stehen einige Freundschaftsspiele auf dem Programm. Bereits am Donnerstag wird ab 13:30 im Volksparkstadion in Wittenberg gegen die Landesligakicker des FC Grün-Weiß Piesteritz getestet.

Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer für die bisher starke Saison. So kann es weiter gehen!!!

Die Tore erzielten: Jean-Pascal K. (1), Tarek L. (4), Maximilian (1) und Matti (1)

 

 

5. Punktspiel: SG Dessau/Kochstedt II : SG Coswig/Waldersee 2:15

C-Jugend verteidigt die Tabellenführung

Am Sonntag reisten unsere Jungs aus Coswig und Waldersee nach Kochstedt. Dort brannte man in der 1. Halbzeit gegen die SG Dessau/ Kochstedt II ein wahres Feuerwerk ab. Am Ende stand ein hoch verdienter 2:15 Auswärtssieg zu buche und die Mannschaft verteidigt damit souverän die Tabellenführung. Aufmunternd für die Gastgeber lässt sich erwähnen, dass das erste C-Jugend Jahr bekanntlich das schwierigste ist.
Auch unsere Kicker mussten solche Niederlagen hinnehmen. Nicht den Kopf in den Sand stecken und weiter Spass haben. Niemals aufgeben wird irgendwann belohnt.

Die Tore erzielten: Yannick K. (3), Jean-Pascal K. (3), Tarek L. (7), Noah Z. (1) und Marc Z. (1)

Bild könnte enthalten: 17 Personen, Personen, die lachen, Innenbereich

4. Punktspiel: SG Coswig/Waldersee : ASG Vorwärts Dessau 3:0

C-Jugend holt sich die Tabellenführung zurück

Nach der unnötigen Niederlage in Pratau waren unsere Jungs aus Coswig und Waldersee heute bei besten Fußballbedingungen auf Wiedergutmachung aus. Zu Gast in der Limbach-Arena war die ASG Vorwärts Dessau. Es wurde heute in dem für uns unbekannten Norwegermodell gespielt. Von daher konnten heute leider nicht alle unsere Spieler eingesetzt werden. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und so ging man mit einem Leistungsgerechtem 0:0 in die Pause. In der 2. Halbzeit bestimmte dann unser Team den Takt und konnte durch Treffer von Tarek L. und Jannick R. die nächsten 3 Punkte einfahren und somit wieder die zwischenzeitliche Tabellenführung übernehmen. Glückwunsch an die Mannschaft zu dieser starken Leistung – !!!Spitzenreiter!!!

Bild könnte enthalten: 16 Personen, Personen, die lachen, Innenbereich

 

 

3. Punktspiel: SG Elbaue Süd : SG Coswig/Waldersee 5:2

 

 

2. Punktspiel: SG Jessen/Annaburg/Elster II : SG Coswig/Waldersee 1:8

!!! Spitzenreiter !!!

Auch im 2. Saisonspiel zeigten sich die C-Jugendkicker aus Coswig und Waldersee weiter in Spiel- und Torlaune und konnten mit einem 1:8 Auswärtserfolg bei der SG Jessen/Annaburg/Elster II die Tabellenführung übernehmen. Glückwunsch und weiter so.

Die Tore erzielten: Tarek L.(4) Robert B.(1), Pascal K.(1), Lennard R.(1) und Jannik R. (1)

Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen

 

  1. Punktspiel: SG Coswig/Waldersee : SG Heiderand 6:0

C-Jugend startet erfolgreich in die Saison

Am Mittwoch spielte nun endlich auch unsere C-Jugend ihr erstes Spiel. Die Jungs aus Coswig und Waldersee harmonierten schon gut und gingen am Ende hoch verdient mit 6:0, gegen die Kicker der SG Heiderand, als Sieger vom Platz. So konnten all unser Jugendmannschaften ihre Auftaktpartie in die neue Spielzeit gewinnen. Bravo und weiter so.

Saison 2017/2018

C-Jugend verliert knapp gegen den Tabellenzweiten mit 2:4

Nach dem erfolgreichen Spiel der Vorwoche, wo der erste Saisonsieg eigefahren werden konnte, wurde nun der aktuelle Tabellenzweite aus Bitterfeld-Wolfen, in der LIMBACH-Arena begrüßt. Als klarer Favorit angereist begann die Bitterfelder Ofensive direkt mit dem Pressing und konnte unsere Mannschaft bereits nach 12 Minuten zwei Gastgeschenke überreichen. Der Sonntagsschuß zu 0:2 wurde hier wie das Tor-des-Monats gefeiert. Wer nun glaubt, dass das Spiel gelaufen war, kennt die C-Jugend der SG Empor Waldersee nicht. In der 20. Minute zeigte Lukas K. wer wirklich Traumtore schießen kann und schlenzte den Ball aus 25m unter die Latte. Im Gegensatz zum Sonntagsschuss der Bitterfelder war dieser genau so gewollt, was auch der Bitterfelder Trainer, nach dem  Spiel, neidvoll anerkannte. Ein wirklich wunderschöner Treffer zum 1:2. Es begann nun ein sehenswertes Spiel mit tollen Kombinationen im Mittelfeld. Eine diese Kombinationen wurde durch einen Traumpass von Ghaith in die Spitze, auf Adrian, vollendet. Diesen schönen Ball konnte Adrian dann auch noch eiskalt am Torhüter vorbei legen. Schon war der Ausgleich geschaffen. Mit diesen 2:2 ging es dann in die Halbzeit. Etwas übermotiviert kamen die Gäste wieder aus der Kabine und wollten der Heimmannschaft durch hartes Spiel zeigen, wer die besser Mannschaft ist. Es zeigte nur, dass man durch unfaire Spielweise Gelbe Karten bekommt und Spieler verletzt. Spielerisch nahmen sich beide Mannschaft nix und zeigten ein klasse Spiel. Leider nutzten die Gäste eine kurze Konzentrationspause der Heimmannschaft und konnten innerhalb von 2 Minuten zweimal einnetzen. Diesen 2:4 Rückstand konnten die tapfer kämpfenden Spieler aus Waldersee leider nicht nochmal drehen. Das Spiel zeigte aber deutlich, dass keine Mannschaft für uns unschlagbar ist und uns niemand auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Großes Lob an die Mannschaft und zu Bitterfeld-Wolfen kann man nur sagen, dass wir im Rückspiel noch motivierter auftreten werden um uns die Punkte zu holen.
C-Jugend erfolgreich und Punktet gegen den VfL Halle 96 II mit: 3:1

6 Tage waren vergangen seit der, mehr als unnötigen, 15:0 Auswärtsniederlage gegen Rot-Weiß Zerbst. 6 Tage, in denen die Mannschaft und das Trainerteam sich intensiv mit den Vorfällen im letzten Spiel auseinandersetzen und Lösungen finden konnten. Das Trainerteam appellierte an die Moral der Spieler und forderte ein komplett anderes Auftreten. Immerhin kam nicht irgendjemand in die Limbach-Arena, sondern der VfL Halle 96. 4 Punkte konnten die Hallenser, bis zu diesem Spiel, auf ihrem Konto verbuchen. Alle durch starke Auftritte in der Ferne. Der Beginn des Spiels, welcher sich sonst als schwächste Phase der Gastgeber zeigte, wurde durch ein wunderschönes Tor von Lukas H. geprägt. Nach einem schönen ersten Angriff konnte der Torhüter eine Aktion von Adrian W. nur zu Ecke klären. Lukas K. brachte den Eckball schön auf den kurzen Pfosten, wo sie von einem Hallenser nur halbherzig aus dem Strafraum geklärt wurde. Lukas H. nahm sich ein Herz und versenkte den Ball genau im Dreieck. Durch dieses Traumtor stand es bereits nach 3. Minute 1:0 für die Hausherren. Statt sich nun aber auszuruhen wurde weiter ein Angriff nach dem nächsten, auf das Tor der Gäste, gefahren. Adrian und Ghaith scheiterten immer wieder am Torhüter vom VfL. In der 11. Minute wurden die Angriffsbemühungen unterbrochen, als der Stürmer, vom VfL Halle, eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft ausnutze und trocken zum 1:1 einschob. Kaum war der Jubel der mitgereisten Hallenser verstummt wurde weiter fleißig auf das Gästetor gespielt. Schöne Mittelfeldkombinationen und Einzelaktionen brachten immer wieder gefährliche Situationen. Es dauerte jedoch bis zur 35. Minute, dass der Ball wieder seinen weg am Torhüter der Gäste vorbei fand. Ein toller Pass erreichte Emilia die in ihrem ersten Versuch noch am gegnerischen Torhüter scheiterte jedoch schnell nachsetzte und so den Ball noch, zur verdienten 2:1 Führung, einnetzen konnte. In der zweiten Halbzeit konnte sich auch Sebastian, im Tor der Heimmannschaft, wieder auszeichnen und sicherte mit schönen Paraden die Führung. Eine Führung, die deutlich höher hätte ausfallen müssen, jedoch scheiterte unsere Offensive immer wieder am gegnerischen Torhüter. In der 59. Minute setzte sich Ghaith, nach tollem Zuspiel aus dem Mittelfeld, bis zur Grundlinie durch, legte den Ball nach innen, wo Adrian so viel Coolness bewies und den Torhüter auf engsten Raum noch, zur 3:1 Entscheidung, umspielte. Kurz darauf musste leider noch ein Spieler aus Halle, durch den gerufenen Rettungswagen, behandelt werden. Im Mittelfeld bekam er aus nächster Nähe einen Ball ins Gesicht und musste das Spiel stark blutend verlassen. Inzwischen haben wir die Meldung erhalten, dass keine Brüche vorliegen und der Spieler auf dem Weg der Besserung ist. Wir wünschen ihm auf seinem Genesungsweg alles Gute.

JSG Heidekicker – SG Waldersee/Mildensee 3:1

Das Spiel begann leider wieder mit einem schnellen 1:0 Rückstand. Bereits nach 5 Minuten konnte
die JSG Heidekicker einen schönen Angriff verwerten. Hier wird die Mannschaft in Zukunft wacher
auftreten müssen. Nach dem 1:0 erhöhten die Heidekicker den Druck und starteten eine wahre
Angriffswelle auf das Tor der SG Waldersee/Mildensee. Dank eines wieder mal überragenden
Torhüters, der sich mehrfach reaktionsschnell zeigte und selbst die Heimmannschaft beeindruckte,
und einer immer stabiler stehenden Abwehr konnte diese aber schnell gebrochen werden. Nun kam
wieder die Zeit unseres Stürmers. Ein langer Ball auf Adrian führte zum 1:1 Ausgleich (27.). Mit seiner
Schnelligkeit und Abschlussstärke zeigte er, dass dieses Spiel noch lange nicht entschieden war. Bis
zur Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch jedoch ohne zählbaren
Erfolg. So folgte der pünktliche Halbzeitpfiff, des bis dahin gut agierenden Schiedsrichters.
Dass beide Teams voll motiviert waren zeigte sich in der Halbzeitpause. Bereits nach 5 Minuten
standen beide Mannschaften wieder vollzählig auf dem Platz und warteten auf den völlig
überraschten Mann in rot/schwarz. Diese Motivation nutzte die SG Waldersee/Mildensee direkt für
einen der schönsten Angriffe des Spiels. Vom eigenen Anstoß ging es schnell über die Außen in den
Strafraum. Die schöne Hereingabe von Adrian verpasste Emilia nur um Haaresbreite. Diese Aktion
schien die Gastmannschaft zu beflügeln, sodass immer mehr Angriffe auf das Tor der
Heimmannschaft folgten. Leider wurde das Spiel in der Folge immer härter, was auch der nun
teilweise nicht immer glücklich wirkende Schiedsrichter nicht unterbinden konnte. In der 47. Minute
konnte wohl jeder Anwesende erkennen, dass ein zugespielter Ball klar die Spielfeldbegrenzung
überschritten hatte jedoch lies der Schiedsrichter das Spiel zur Verwunderung einiger und der Freude
anderer weiterlaufen und wurde so dazu gezwungen zum 2:1 zu pfeifen. Der Pfiff hätte hier durchaus
eher kommen können. Nun war die Gastmannschaft gefordert das Spiel nach vorn zu öffnen und tat
dies auch. Nach einem schönen Ball in die Spitze konnte sich Noah schön durchsetzen und lief
plötzlich allein auf den Torhüter zu. Leider konnte er seinen Abschluss nicht richtig platzieren, da er
im Abschluss unsanft von den Beinen geholt wurde. Leider meldete sich auch in diesem Fall die
Videozentrale in Köln nicht und die Pfeife des Schiedsrichters blieb erneut stumm. Eine nun sehr
offensiv ausgerichtet Gastmannschaft versuchte alles um noch den Ausgleich zu erzielen musste
jedoch kräftemäßig dem Spiel Tribut zollen und leider auch noch in der Schlussminute den 3:1
Endstand hinnehmen.
Ein spannendes Spiel endetet leider mit einer Auswärtsniederlage. Die kämpferische Leistung und
der Spielablauf hätten ein Unentschieden verdient gehabt. In zwei Wochen folgt ein weiteres
Auswärtsspiel in Zerbst, bei dem sich die Mannschaft endlich selbst belohnen kann.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, im Freien und NaturBild könnte enthalten: 3 Personen, Sportler, Kind und im FreienBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Personen, die stehen und im FreienBild könnte enthalten: 6 Personen, Sportler und im Freien

1.Punktspielniederlage trotz Starker Vorstellung:

Am  Mittwoch den 23.08.17  wurde das 1. Punktspiel der Landesliga nachgeholt. Dazu empfing unsere C-Jugend die Kicker vom BSV  Halle-Ammendorf. Am Ende musste man sich, nach einer starken Vorstellung der Jungs und Mädchen,  den cleverer agierenden Gästen mit 1 : 4 geschlagen geben. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1 : 3 erzielte unser Kapitän Adrian.

Unsere Glückwünsche gehen nach Halle und noch einmal ein Dankeschön an euch das wir das Spiel verlegen konnten und Ihr euch am Mittwoch Abend auf den Weg gemacht habt.

Ganztagstraining und Testspiel der C-Jugend

Das neue Trainerteam, Patrick Breitmann und Adrian Glathe, lud am 13.08.2017 zum Ganztagstraining auf den Sportplatz Am Luisium. Von 10Uhr wurde fleißig an der neuen taktischen Grundordnung und deren Umsetzung gearbeitet. Bei einem gemeinsamen Mittagessen wurde dann die das neue System und die erste Trainingseinheit ausführlich diskutiert. Ein herzliches Dankeschön gilt hier den Großeltern unseres Torhüters, die es ermöglicht haben die vielen hungrigen Mägen zu füllen. Nach dem Mittagessen folgte dann eine weitere Trainingseinheit, die mit vollem Elan absolviert wurde.

Nach der zweiten Trainingseinheit konnten wir nun die C-Jugend der SG Lok Dessau/DSV 97 in der Limbach Arena begrüßen. Das sowohl beim Dessauer SV 97, als auch bei der ESV Lokomotive Dessau, eine tolle Jugendarbeit geleistet wird zeigt sich darin, dass die SG Lok Dessau/Dessauer SV 97 bereits nach 5 Minuten mit 0:2 in Führung liegen konnte. Anfängliche Probleme mit der neuen Formation und den neuen Mitspielern machte es der C-Jugend der SG Empor Waldersee schwer in das Testspiel zu finden. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste noch eine weitere Chance nutzen und den Vorsprung somit auf 0:3 ausbauen. In der zweiten Halbzeit bot sich den zahlreichen Zuschauern ein ganz anderes Bild. Voller Motivation kam die Heimmannschaft aus der Kabine und konnte durch drei sehr schöne Tore die Partie wieder ausgleichen. Schöne Kombinationen und eine stabile Abwehr zeigten die Erfolge der Saisonvorbereitung und sorgten dafür, dass sich die Heimmannschaft in der letzten Spielminute noch für die harte Arbeit belohnen und den 4:3 Siegtreffer erziehlen konnte.

Trainer Patrick Breitmann: „Die Leistung meiner Mannschaft, insbesondere in der zweiten Halbzeit, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind und mit Optimismus in die Landesligasaison blicken können. Wir können stolz auf uns sein und werden sicher noch für das eine oder andere tolle Spiel sorgen. Ich möchte auch der SG Lok Dessau/Dessauer SV 97 für dieses tolle Spiel danken und wünsche ihnen viel Erfolg für die kommende Saison. Wir sehen uns im nächsten Jahr – in der Landesliga.“

Das erste Saisonspiel der C-Jugend findet am Mittwoch, 23.08.2017, 18:00Uhr auf dem Sportplatz am Luisium statt.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Kind, Gras, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen, Kind und im Freien