E-Jugend belegt zum Saisonabschluss den 6. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft

Unsere E-Jugend belegt zum Saisonfinale bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft den 6. und damit letzten Platz. Am Samstag maßen die 6 besten Teams aus der Region ihre Kräfte und spielten den diesjährigen Hallenkönig aus. Neben unseren Jungs und Lisa qualifizierten sich Roßlau I, Zerbst, Dessau 05, SG Abus und der DSV 97 für die Endrunde. Eigentlich startete unser Team positiv ins Turnier und erkämpfte sich ein 0:0 gegen den DSV 97 und somit den 1. Punkt. Leider sollte es auch unser einziger bleiben, da wir an diesem Tag nicht zu unserer gewohnten Stärke fanden. Hinten bekam man zu leicht Gegentore und vorn lief nicht viel zusammen. Eins der besten Spiele zeigte man noch gegen den späteren Turniersieger. Man muss aber auch anerkennen, dass am heutigen Tage die anderen Teams einfach besser waren und auch zurecht unter den 6 besten ihrer Klasse stehen. Es wurde flotter, sehenswerter Hallenfußball gezeigt, wodurch wir noch viel lernen konnten. Wir gratulieren den Germanen aus Roßlau zum Turniersieg und wünschen allen Teams und Trainern eine schöne Vorweihnachtszeit. Für unsere Jungs und Lisa heißt es jetzt wieder, Kräfte zu sammeln, um nächstes Jahr wieder voll anzugreifen. Aber vorher fahren wir nächstes Wochenende alle ins Jumphouse, um auf andere Gedanken zu kommen und Spaß zu haben. Außerdem laden wir alle recht herzlich ein, um mit uns am 15.12.2018 ab 15:30 Uhr in der Limbach Arena bei unserem 1. großen Weihnachts-Winterfest die Saison in gemütlicher Runde ausklingen zu lasen.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa (C), Etienne (1), Erik, Clemens (1), Richard und Tobi.

E-Jugend qualifiziert sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Am Samstagvormittag eröffnete unsere E-Jugend die diesjährige Hallensaison. In Kochstedt wurde die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft ausgetragen. Dort traf man in der Staffel B auf die Gastgeber von TuS Kochstedt I, Germania 08 Roßlau I und Grün Weiß Wörlitz. Im ersten Spiel mussten sich unsere Jungs und Lisa mit den Kickern von TuS Kochstedt messen. In einem ausgeglichenen Spiel hatten wir leichte spielerische Vorteile, ohne diese aber in Torchancen umzumünzen. So blieb es bis zum Schluss spannend. Ca. 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff setzten die Kochstedter einen Konter an den Pfosten und mit gemeinsamen Kräften verhinderte man den Nachschuss und startete so etwas glücklich mit einem Punkt ins Turnier. Im zweiten Spiel traf man auf die erste Vertretung aus Roßlau. Wieder starteten wir gut in die Partie, aber spielten unsere Konter oft nicht gut zu Ende. Roßlau spielte weiter nach vorn und nutzte 2 Abwehrfehler eiskalt zur 2:0 Führung. Doch wir steckten nicht zurück und die Mannschaft belohnte sich für den Aufwand mit dem Anschlusstreffer durch Clemens zum 2:1. Roßlau antwortete durch 2 weitere Treffer und zog auf 4:1 davon. Trotzdem gab man sich nicht geschlagen und aus dem Gewühl heraus prüfte ein Roßlauer den eigenen Keeper, dieser zeigte sich davon überrascht und der Ball landete zum 4:2 im Tor. Es wurde nochmal alles versucht, um evtl. noch einen Punkt mitzunehmen, aber die Roßlauer ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten am Ende verdient mit 4:2. Um noch im Spiel zu bleiben, musste man das letzte Spiel gegen Wörlitz unbedingt gewinnen. Und so begann man das Spiel konzentriert und legte los wie die Feuerwehr. Am Ende freute man sich durch Tore von Clemens, Richard und 3 x Etienne über einen 5:0 Sieg. So belegte man in der Staffel B dank der Schützenhilfe aus Roßlau den 2. Platz und qualifiziert sich somit für die Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft. Diese wird nächsten Samstag an gleicher Stelle ausgetragen.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa (C), Etienne (3), Erik, Clemens (2), Richard (1), Tobi und Yannis.

 

E-Jugend beendet Hinrunde mit Heimpleite

Zum letzten Spieltag der Hinrunde empfing man die Gäste der SG Abus Dessau in der Limbach-Arena. Bei winterlichen Temperaturen erwischten unsere Jungs und Lisa einen rabenschwarzen Tag. Von Beginn an war man unkonzentriert, fand nie zu dem gewohnten Passspiel und stand viel zu weit von den Gegenspielern weg. Wie man es besser macht, zeigten uns die Gäste. Immer wieder tauchten sie gefährlich vor unserem Tor auf und bestraften die Nachlässigkeiten in unserer Abwehr mit Toren. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Richard keimte nochmal ein wenig Hoffnung bei unseren zahlreichen Zuschauern auf, aber die starken Gäste zeigten sich davon unbeeindruckt und schlugen umgehend zurück. Beim Stand von 1:4 wurden die Seiten gewechselt. Das Spiel wurde zwar etwas ausgeglichener, aber die Gäste bestimmten weiter das Tempo. Und so besiegelten 3 Tore in 6 Minuten (40.- 46.) die verdiente Niederlage. Glückwunsch an die SG Abus, die mit diesem Sieg dem Spitzentrio auf den Fersen bleiben. Aber es gibt keinen Grund traurig zu sein. Bisher blicken wir durchaus positiv auf das erste E-Jugend-Jahr zurück, in dem sich unsere Jungs und Lisa gut präsentierten und das ein oder andere Mal gezeigt haben, wozu sie in der Lage sind. Jetzt gilt es an der Stabilität zu arbeiten und sich auf die anstehende Hallensaison vorzubereiten.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa (C), Etienne, Erik, Clemens, Richard (1), Tobi, Conrad, Yannis und Phil.

 

E-Jugend mit Auswärtssieg

Zum 11. Spieltag traten unsere Jungs und Lisa die Auswärtsreise nach Lindau zum BSV Vorfläming Deetz/Lindau an. Das Spiel begann recht ausgeglichen, da beide Mannschaften versuchten, ihr Spielsystem umzusetzen. Die Gastgeber standen tief und machten somit die Räume zum Spielen eng und wenn mal ein Spieler frei gespielt wurde, wurde zu hektisch agiert oder der glänzend aufgelegte Torwart parierte stark. Auch unsere Abwehr musste sich hüten, da Deetz/Lindau durch ihre Konter stets gefährlich blieben. So war es dann Hannes, der nach einer Ecke in der 10. Minute goldrichtig stand und mit etwas Glück sein Schuss vom Pfosten im Tor landete. Dann dauerte es erneut 10 Minuten, ehe ein Doppelschlag durch erneut Hannes und Erik für den 0:3 Halbzeitstand sorgte. In der 2. Halbzeit wechselten die Trainer munter durch und erinnerten nochmal an das Passspiel. So begann die Mannschaft die 2. Halbzeit mit neuem Schwung und versuchte die Vorgaben umzusetzen. Nach guten Spielzügen konnten Richard und Etienne den Vorsprung auf 0:5 ausbauen. Nun verließ den wacker kämpfenden Gastgebern der Mut und die Kraft und so wurde der Vorsprung kontinuierlich durch Richard, Clemens und Fredi zum 0:11 Endstand ausgebaut. Ein Dankeschön an die freundlichen Gastgeber aus Lindau und an unsere treusten Fans, die die weite Reise mit angetreten haben, um uns zu unterstützen.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes H, Fredi (1), Lisa (C), Etienne (1), Erik (1), Clemens (1), Richard (5), Tobi, Hannes R (2), Yannis und Phil.

 

E-Jugend zeigt sich in Torlaune und siegt deutlich mit 24:0

Am Samstagmorgen stand für unsere Jungs und Lisa der 9. Spieltag auf dem Programm. Zu Gast in der Limbach Arena waren diesmal die Kicker des SC Vorfläming Nedlitz. Die Trainer verlangten, anders als zuletzt in einigen Trainingseinheiten, diesmal eine konzentrierte und engagierte Leistung zu sehen. Anscheinend hat die Mannschaft verstanden, worum es geht und spielten äußerst diszipliniert und ließen den unermüdlich kämpfenden Gästen keine Chance. So wurde versucht, unabhängig vom Ergebnis, Fußball zu spielen und Chancen zu kreieren. Auf diesem Wege erarbeitete sich die Mannschaft eine 11:0 Halbzeitführung und baute diese bis hin zum 24:0 Endstand aus. Dabei konnten sich Richard (9), Erik (6), Fredi, Phil, Clemens und Etienne mit jeweils 2 Treffern und Tobi (1) in die Torschützenliste eintragen. Einen großen Respekt an die Gäste aus Nedlitz, die trotz der Unterlegenheit bis zur letzten Minute alles gegeben haben.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes H, Fredi (2), Lisa (C), Etienne (2), Erik (6), Clemens (2), Richard (9), Tobi (1), Yannis und Phil (2).

 

E-Jugend punktet gegen Jeber-Bergfrieden deutlich und gewinnt mit 13:1

Zum 8. Spieltag war die SG Jeber-Bergfrieden zu Gast in der Limbach Arena. Die Gäste reisten stark ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielern an. Wer nun dachte, dass es ein leichtes Spiel wird, sah sich getäuscht. Die Gäste machten die Räume eng und unsere Jungs und Lisa spielten nicht zielstrebig genug. Und so musste dann auch ein Standard herhalten, um den Bann zu brechen. In der 8 Minute trat Erik zum Freistoß an und schoss den Ball unhaltbar unter die Latte.  Dann dauerte es wieder exakt 8 Minuten, ehe Clemens und Richard mit einem Doppelschlag für eine beruhigende Führung sorgten. Aber die Gäste hielten immer noch wacker dagegen und so viel es unserer Mannschaft schwer, sich weitere Torchancen zu erspielen. Mit dem Halbzeitpfiff fand eine Ecke von Erik den Kopf eines Gegenspielers und von dort wurde der Ball zum 4:0 Halbzeitstand ins Tor abgefälscht.  In der Pause appellierten die Trainer an die spielerischen Qualitäten und stellten etwas um. Dies zeigte Wirkung und die Mannschaft spielte von nun an zielstrebig nach vorn und erspielte sich Chance um Chance. Richard erzielte innerhalb von 8 Minuten einen lupenreinen Hattrick und mit laufender Spielzeit ließ die Kraft der wacker kämpfenden Gäste nach und so konnten sich auch noch Erik, Etienne sowie 2 x Clemens und Tobi in die Torschützenliste eintragen. In der 42. Minute belohnten sich die SG Jeber Bergfrieden für ihren couragierten Auftritt mit dem Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 11:1. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe deutlicher 13:1 Sieg zu Buche. Ein Dankeschön an die Gäste, die trotz der Unterzahl angereist sind, und natürlich wieder an all unsere treuen Fans, die uns auch heute wieder lautstark unterstützt haben.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes H (TW), Fredi, Lisa (C), Etienne (1), Erik (3), Clemens (3), Richard (4), Noel, Tobi (2), Hannes R, Yannis und Phil.

 

E-Jugend erkämpft einen Punkt an den Kienfichten

Heute ging es für unsere Jungs und Lisa mal wieder an die Kienfichten zum Dessauer SV 97. Nach der Pokalniederlage an selber Stelle wollte man diesmal was Zählbares mitnehmen. Und so begann man das Spiel auch hoch konzentriert und motiviert. Von Beginn an wurden die Gastgeber hoch angelaufen und im Spielaufbau gestört. Und so ergaben sich die ersten kleineren Torchancen. In der 8. Minute war es dann soweit, Richard setze sich links außen stark durch, passte mustergültig in die Mitte und Tobi konnte zum 0:1 einnetzen. Nur 5 Minuten später überlistete Erik den Keeper mit einer direkten Ecke und stellte auf 0:2. In der Folge verpassten wir mehrmals das 3. Tor zu erzielen und der DSV bekam das Spiel besser in den Griff. Mit dem Schlusspfiff legte unsere Abwehr mal wieder eine ihrer Schlafeinlagen hin und ein Gegenspieler vernaschte gleich 3 Abwehrspieler und schloss gekonnt zum 1:2 Halbzeitstand ein. In der 2. Halbzeit waren die Gastgeber viel besser im Spiel und drehten binnen 3 Minuten durch 2 Treffer das Spiel  zur 3:2 Führung. Unsere Mannschaft erholte sich aber schnell von dem Schock und kurz nach der Führung stand Clemens nach einer Ecke goldrichtig und konnte zum 3:3 einschieben. In der Folge verlagerte sich das Spiel immer mehr in unsere Hälfte und unsere Abwehr war in dieser Phase völlig überfordert. Und so kam es, wie es kommen musste, die Gastgeber nutzten eine ihrer vielen Möglichkeiten zur 4:3 Führung. Einzig unser Fabrice im Tor verhinderte einen noch höheren Rückstand. Aber zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer und permanent (.. lautstark..) angetrieben vom Trainerteam kämpfte sich unsere Mannschaft abermals ins Spiel zurück. Und dieses Mal wurde der Aufwand belohnt und Erik konnte mit seinem 2. Tor den 4:4 Ausgleich erzielen. Sogar der Siegtreffer war noch drin, aber sowohl Richard als auch Clemens verfehlten das Tor knapp. So blieb es nach 50 kämpferischen Minuten bei einer gerechten Punkteteilung. Ein dickes Dankeschön auch an Conrad und Phil die heute leider nicht zum Einsatz kamen, aber trotzdem vorbildhaft ihre Mannschaft von der Seitenlinie unterstützt haben.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa(C), Etienne, Erik (2), Clemens (1), Richard, Yannis, Tobi (1), Conrad und Phil.

 

E-Jugend verliert das Nachbarschaftsderby deutlich

Nach der kleinen Ferienzwangspause ging es am heutigen Dienstag in der heimischen Limbach Arena im Nachbarschaftsderby gegen die Kicker vom SV Dessau 05. Nach leichtem Abtasten in der Anfangsphase und eins zwei Abschlüssen durch die Gäste war es dann Clemens, der die erste Riesenchance im Spiel hatte. Über Erik und Etienne kam die Kugel zu Clemens, der aber am guten Schlussmann scheiterte. Nach 10 Minuten übernahmen dann die Gäste das Kommando und unsere Abwehr agierte zu sorglos und so hatten die Stürmer der Gäste leichtes Spiel und sorgten dann binnen kurzer Zeit für klare Verhältnisse. Nach der Halbzeit wollten es unsere Jungs und Lisa nochmal wissen und drängten auf das Tor. Yannis eroberte stark den Ball und spielte Clemens frei vor dem Tor an, der den Ball zum viel umjubelten Anschlusstreffer einschob. In dieser Phase war noch deutlich mehr drin, aber sowohl Richard, Noel und Clemens per 9m scheiterten am Keeper. Am Ende fehlte die Kraft und die nötige Cleverness und die 05er übernahmen wieder das Spiel und erhöhten minütlich auf den 1:10 Endstand. Letztlich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die Gäste, da uns zu früh die Puste ausging und heute das nötige Spielglück fehlte.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa(C), Etienne, Erik, Noel, Clemens (1), Richard, Yannis, Tobi, Hannes H, Conrad und Phil.

 

E-Jugend verliert beim Spitzenreiter mit 10:2

Anstatt beim 20. Dessauer – Citylauf anzutreten, mussten unsere Jungs und Lisa diesmal ihre Laufschuhe gegen ihre gewohnten Fußballschuhe tauschen, um die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer in Zerbst zu bewältigen. Trotz der zuletzt deutlichen Ergebnisse der Gastgeber wollte man heute versuchen mitzuspielen und sich gut präsentieren. Und so hatte unser Team auch die erste Chance. Yannis eroberte im Mittelfeld den Ball, ging stark bis zur Grundlinie und passte zurück, wo zuerst Clemens und dann Erik die Hereingabe zum 0:1 verpassten. So waren es dann die Zerbster, die mit einem Doppelschlag in der 6. und 8. Minute zweimal einnetzten. Und so stand es statt 0:1, 2:0 für die Gastgeber. Dank einiger Schlafeinlagen und Träumereien konnte Zerbst durch 2 weitere Treffer auf 4:0 erhöhen. Die Trainer reagierten darauf und wechselten auf einigen Positionen durch. Dadurch kam unser Team besser ins Spiel und auch zu Torchancen. So war es Noel, der einen schönen Angriff über außen zum 4:1 Anschlusstreffer nutzte. Zerbst schien aufgrund der Gegenwehr etwas überrascht und ließ sich hinten reindrücken. Leider verpassten wir es in dieser Phase, weitere Treffer nachzulegen.  Nach der Pause wollte man daran anknüpfen, vergaß aber mal wieder, dass Deckungsarbeit auch zum Fußball gehört und Zerbst nutze das im Stile einer Spitzenmannschaft aus. Aber unbeeindruckt davon versuchte man weiter Fußball zu spielen und über den schönsten Spielzug des Spiels schoss Richard in der 31. Minute zum 5:2 ab. Weitere Chancen durch Clemens, Erik und Noel blieben ungenutzt. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich immer mehr Abspiel- und Stellungsfehler ein, in deren Folge Zerbst die spielerische Überlegenheit in weitere Treffer bis hin zum 10:2 Endstand ummünzte. Ein verdienter Sieg für den Spitzenreiter, bei dem wir uns aber nicht verstecken müssen. Das Spiel hätte auch durchaus 6:4 ausgehen können. Allerdings muss im Training weiter an dem unbedingten Willen und der Schlafmützigkeit gearbeitet werden und dann klappt es auch wieder mit einem Sieg.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes R, Fredi, Lisa(C), Erik, Noel (1), Clemens, Richard (1), Yannis, Tobi, Hannes H, und Phil.

 

E-Jugend gewinnt in Wörlitz mit 1:3

Zum 4. Spieltag reisten unsere Jungs und Lisa in die Parkstadt nach Wörlitz. Die Trainer mussten personell die Mannschaft etwas umstellen, aber trotzdem wollte man an die guten Leistungen im Training anknüpfen und den Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Nach kurzem Abtasten versuchte unsere Mannschaft, das Spiel an sich zu reißen und den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzten. Dies spielte den Gastgebern in die Karten, da diese hinten kompakt standen und auf Konter lauerten. Nachdem die Parkstädter den 1. Konter noch neben das Tor setzten, machten sie es in der 15. Minute besser und mit dem 2. Torschuss erzielten sie prompt die bis dahin überraschende Führung. Aber unsere Mannschaft suchte die schnelle Antwort und sowohl Clemens als auch 2 x Yannis schlossen zu hektisch ab und verfehlten das Tor knapp. In der Folge verzettelten sich unsere Stürmer zu oft im Kurzpass und Schönspielen, als zielstrebig Richtung Tor zu arbeiten. In der 2. Halbzeit versuchte man diese Zielstrebigkeit zu verbessern und war gewillt, das Spiel zu drehen. Dies gelang der Mannschaft phasenweise auch gut, aber für die Parkstädter retteten sage und schreibe 4mal der Pfosten oder die Latte. Nach dem 5. Alutreffer stand Richard goldrichtig und versenkte den Abpraller zum erlösenden 1:1. Davon motiviert wurde auf den Siegtreffer gedrängt und wir erspielten uns Chance um Chance. Auch hier wurde oftmals die falsche Entscheidung vor dem Tor getroffen. So dauerte es bis zur 42. Minute ehe Clemens die überfällige Führung
erzielte. In der Folge wurde Wörlitz immer tiefer in die eigene Hälfte gedrängt. Die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll, aber kurz vor Schluss fand Richard noch eine Lücke und nutze diese zum 1:3 Endstand. Mit der kämpferischen Einstellung können wir heute zufrieden sein. An der Spielweise und der Chancenverwertung muss aber noch gearbeitet werden. Das Kurzpassspiel ist super, aber war heute oftmals ein Pass zu viel. Aber daran können wir im Training arbeiten. Ein Dankeschön an die vielen zahlreichen Fans, die uns heute wieder unterstützt haben.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes H. (TW), Fredi, Lisa(C), Etienne, Conrad, Clemens (1), Richard (2), Yannis, Tobi und Phil.

 

E-Jugend verliert Pokalviertelfinale beim DSV 97 mit 4:1

Am frühen Sonntagmorgen stand für unsere Jungs und Lisa das Pokalviertelfinale an den Kienfichten gegen den Dessauer SV 97 auf dem Programm. Die Trainer nutzten noch einmal die Gelegenheit, um etwas zu probieren und schickten die Mannschaft leicht verändert auf das Spielfeld. Zu Beginn brauchte die Mannschaft etwas zu lange, um die Umstellung richtig zu verarbeiten und bereits in der 3. Spielminute nutzten die Gastgeber eine Unstimmigkeit in der Abwehr zur 1:0 Führung. Aber von Minute zu Minute wurde unser Team sicherer und verlagerte das Geschehen immer mehr in die Hälfte des DSV 97. Mit enormem Aufwand und viel Kampfesgeist erarbeitete man sich die ersten Chancen. In der 20. Minute war es dann so weit. Yannis erkämpfte sich stark den Ball im Mittelfeld, passte zu Clemens, der sofort auf Erik ablegte und der ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die 2. Halbzeit verlief ziemlich ausgeglichen, wobei die Gastgeber sich ein leichtes Chancenplus erarbeiteten, aber unser Fabrice im Tor hielt heute wieder fantastisch. Leider bekam er in der 42. Minute die Arme nicht mehr schnell genug hoch und so stand es 2:1. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. In der 44. Minute landete der Ball über Etienne und Clemens wieder bei Erik, der es aber zu genau nahm und den Ball gegen den Innenpfosten nagelte. Die Mannschaft erhöhte nun das Risiko, um auf den Ausgleich zu drücken. Die Beine, gerade in der Rückwärtsbewegung, wurden langsam schwer und 2 Minuten vor dem Ende nutzen die Gastgeber dies zum 3:1. In der Nachspielzeit erhöhten sie nach einer Ecke noch auf 4:1. Im Großen und Ganzen geht der Sieg in Ordnung, ist aber 2 Tore zu hoch ausgefallen. Glückwunsch an den DSV für den Einzug ins Halbfinale. Aber unsere Mannschaft geht mit erhobenem Haupt vom Platz und muss nicht traurig sein. Kämpferisch war das heute eine Spitzenleistung und zum Sieg fehlten nur Kleinigkeiten, an denen im Training noch gearbeitet werden kann.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Fredi, Lisa(C), Hannes R, Etienne, Conrad, Clemens, Richard, Erik(1), Yannis und Hannes H.

 

E-Jugend bezwingt Germania Roßlau II mit 4:2

Bei bestem Fußballwetter mussten unsere Jungs und Lisa bereits am Donnerstag schon wieder ihre Fußballschuhe schnüren. Diesmal war die 2. Mannschaft vom Germania 08 Roßlau zu Gast in der Limbach Arena. Nach dem Debakel der letzten Woche war heute Wiedergutmachung angesagt. Die Trainer wollten den letzte Woche abhanden gekommenen Kampfesgeist in Verbindung mit gutem Passspiel sehen. Zunächst begann das Spiel etwas verhalten und beide Teams belauerten sich und warteten auf den ersten Fehler. Den machte unsere Abwehr, indem sie einen Ball im 16er mit der Hand abwehrten und die Gäste den 9m sicher zur 0:1 Führung einnetzten. Aber anders als vorige Woche spornte dies unser Team mehr an und es wurde versucht, Fußball zu spielen. Und dies zahlte sich aus. Clemens konnte mit einem Doppelschlag binnen 2 Minuten den Rückstand in eine 2:1 Führung drehen. So ging es dann auch in die Pause. Motiviert und mit frischen Kräften spielte man danach weiter zielstrebig nach vorne. Diesmal war es Erik, der mit seinem Doppelschlag die Weichen auf Sieg stellte. Das Spiel endete, wie es begonnen hatte. In der letzten Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul erneut auf den 9m-Punkt und auch diesmal verwandelten die Schifferstädter sicher zum 4:2 Endergebnis. Mit Abpfiff freuten sich unsere Jungs und Lisa über die verdienten 3 Punkte. So kann es weitergehen. Und wie man heute gesehen hat, kann man auch mithalten, wenn alle an einem Strang ziehen. Ein Dankeschön geht nach Roßlau, die diese Spielverschiebung für uns möglich gemacht haben und an unsere treuen Fans die auch heute wieder zahlreich erschienen sind um die Mannschaft zu unterstützen.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Fredi, Lisa(C), Hannes R, Etienne, Conrad, Clemens (2), Richard, Erik(2), Yannis, Tobi und Hannes H.

E-Jugend bekommt Vorführung und verliert mit 1:17

Bereits am heutigen Donnerstag empfingen unsere Jungs und Lisa den großen Favoriten aus der Schifferstadt. Die Trainer waren gewarnt, reisten die Gäste doch mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen aus dem 23:0 Auftaktsieg an. Pünktlich um 17:30 Uhr wurde das Spiel eröffnet. Und Roßlau spielte wie ein wahrer Champion. Von Beginn an bestimmten sie das Geschehen und den Takt und machten klar, dass sie heute nicht gewillt waren, eine Überraschung zuzulassen. In den ersten 6 Minuten konnte unsere Mannschaft noch die Null halten, ehe Roßlau zum 0:1 einnetzte. Zu viel Respekt, zu weit weg vom Gegner und mangelnder Kampfeswillen begünstigten die weiteren Treffer der Gäste. So erhöhten sie im Minutentakt zur 0:7 Halbzeitführung. Nach der Pause das gleiche Bild, heute bekamen wir keinen Zugriff auf das Spiel und Roßlau traf wie sie wollten und erhöhten von Minute zu Minute das Ergebnis bis hin zum 0:17. Einziger Lichtblick heute war, dass man mit dem ersten guten Angriff auch prompt gefährlich war und Richard auf Erik ablegte, der dann gekonnt den 1:17 Ehrentreffer erzielte. Heute war gegen die starken Gäste nichts zu holen, aber dies ist kein Grund für die Trainer und Spieler den Kopf in den Sand zu stecken. Sie werden daraus lernen, wieder aufstehen und den Spaß am Fußball nicht verlieren.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Fredi, Lisa(C), Hannes R, Etienne, Conrad, Clemens, Richard, Erik(1), Yannis und Hannes H.

 

E-Jugend startet mit Heimsieg in die Saison

Heute wurde es für unsere Jungs und Lisa ernst. Im ersten Punktspiel der Saison empfing man die Kicker von TuS Kochstedt in der Heimischen Limbach Arena. Gut von den Trainern eingestellt, begann unser Team druckvoll und schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Nach einigen ausgelassenen Chancen war es dann Etienne, der eine Vorlage von Clemens gut verarbeitete und aufs Tor schoss. Der herannahende Verteidiger konnte den Schuss nur noch ins eigene Tor ablenken. Bis zur Pause entwickelte sich ein einseitiges Spiel, in dem sich die Mannschaft durch Etienne, Erik und Clemens durch 3 weitere Treffer für ihren hohen Aufwand belohnte und die Abwehr um unsere Abwehrchefin Lisa bis zur Halbzeit keine einzige Torchance zuließ. In der 2. Halbzeit kamen die wacker kämpfenden Gäste besser ins Spiel und unser Fabrice im Tor konnte sich auch durch starke Paraden auszeichnen und seinen Kasten sauber halten. Das Spiel verflachte etwas und wurde oft unterbrochen, so dass kein rechter Spielfluss zustande kam. Ab und zu blitzte es doch noch mal auf und über einen herrlichen Spielzug wurde Erik mustergültig bedient und netzte zum 5:0 ein. Dabei blieb es dann bis zum Schluss, da nun auch die Kräfte nachließen und der Keeper von Kochstedt auch einen hervorragenden Tag erwischte. Wir wünschen unseren Gästen aus Kochstedt viel Erfolg für die Saison und bedanken uns bei unseren treuen Fans für die fantastische Kulisse. So kann es weitergehen. Nach diesem Einstand nach Maß empfangen wir bereits am nächsten Donnerstag die großen Staffelfavoriten aus Roßlau in Waldersee.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Fredi, Lisa(C), Hannes R, Etienne(2), Tobi, Clemens(1), Richard, Erik(2), Yannis und Hannes H.

E-Jugend Testet ihre Form in Reppichau

Nach einer langen und erholsamen Sommerpause wird es für unsere neue E-Jugend langsam wieder ernst. Da aufgrund der hohen Temperaturen einige Testspiele abgesagt und der Trainingsinhalt angepasst wurde, zog das Trainerteam in der letzten Woche das Tempo deutlich an. Kurzfristig wurde am heutigen Mittwoch ein Testspiel in Reppichau organisiert. Ein Großteil der Mannschaft kam aus der F-Jugend hoch und muss sich nun in dieser Altersklasse beweisen. Pünktlich um 17:30 Uhr wurden die Jungs und Lisa von unserem Kapitän Fredi aufs Feld geführt. Reppichau begann druckvoll und stellte unsere neu formierte Abwehr vor einige Probleme und ging dann auch in der 4. Minute in Führung. Diese konnte durch eine schöne Kombination durch Clemens ausgeglichen werden. Aber bereits 3 min später erhöhte die SG nach einer Nachlässigkeit wieder auf 2:1. Die Trainer reagierten und stellten etwas um und dies zeigte Wirkung. Die Abwehr stand stabiler und sofort wurde wieder kombiniert und man erspielte sich einige Torchancen. So erzielten Fredi und Richard nach schöner Vorarbeit durch Etienne und Yannis die 2:3 Halbzeitführung. Nach der Halbzeit drückte Reppichau auf den Ausgleich, aber unsere Abwehr ließ zu diesem Zeitpunkt kaum Chancen zu.  In der 36. min fing Yannis einen Angriff der SG ab und blitzschnell gelangte der Ball über Clemens und Etienne zu Erik, der den Ball humorlos zum 2:4 vollendete. Nun wurde noch etwas experimentiert und unseren Jungs ging etwas die Luft aus. So kam Reppichau binnen 2 Minuten zum 4:4. Kurz vor Schluss konnte sich Richard nach erneuter Vorlage von Etienne nochmal in Szene setzen und das 4:5 erzielen. Nach einer Schlafeinlage unserer Abwehr in der letzten Minute konnten die Gastgeber jedoch noch zum verdienten 5:5 ausgleichen.  Es war für unser Trainerduo ein aufschlussreicher Test und wir bedanken uns nochmal bei der SG Reppichau, dass alles so problemlos geklappt hat und wünschen euch viel Erfolg für die neue Saison.

Gespielt haben heute: Fabrice (TW), Hannes H. (TW), Hannes R, Lisa, Conrad, Fredi (1), Etienne, Clemens (1), Richard (2), Yannis, Tobi und Erik (1)

 

Saison 2017/2018

E-Jugend beendet die Hallensaison mit einem hervorragendem 3.Platz

Am 18.02.18 nahm unsere E-Jugend am letzten Hallenturnier in dieser Saison teil. Eingeladen hatte der SV Friedersdorf 1920 e.V. in die schöne Bernsteinhalle nach Friedersdorf.  Acht Mannschaften nahmen am Turnier teil.  Das erste Spiel gewannen unsere Jungs dann auch deutlich mit 4:0 gegen Fiedersdorf II . Das zweite Spiel verloren unsere Jungs unglücklich 1:2 Gegen Zschornewitz. Das dritte Spiel war wieder ein Sieg mit 4:2 gegen Brachstedt. Als Gruppenzweiter der B -Gruppe spielten wir im Halbfinale gegen den Ersten der A- Gruppe. Hier wurde es richtig spannend. Nach einem 0:2 Rückstand drehten unsere Jungs richtig auf und glichen bis zum Abpfiff auf 2:2 aus. Es ging ins Neunmeterschiessen.  Hier fehlte das letzte Quentchen Glück und so gewann der spätere Turniersieger Friedersdorf I. Unsere Jungs ließen aber die Köpfe nicht hängen. Im Spiel um Platz 3 besiegten sie Gräfenhainichen mit 8:1. Bei der Siegerehrung konnte sich jeder der Jungs über eine Medaille freuen. Vielen Dank an den SV Friedersdorf  für das schöne Turnier. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder.

Gespielt haben: Fabrice, Elias, Richard, Evan, Marcel, Kevin, Maurice, Etienne und Fredi.

E-Jugend belegt beim Wintercup des SV Hellas Oranienbaum den 2. Platz

Am Sonntag hat der SV Hellas Oranienbaum zum Wintercup in die Halle nach Gräfenhainichen eingeladen. Unserer Jungs hatten heute merklich Lust und Spaß am Fußball und dies zeigte man dann auch. Die Jungs spielten konzentriert und als Team sehr gut zusammen. So konnte man 3 Spiele gewinnen und dem späteren Turniersieger ein 1:1 abringen. Daher sprang am Ende auch ein erfreulicher und vor allem verdienter 2. Platz heraus. So motiviert können die nächsten Herausforderungen kommen. Wir bedanken uns bei der Hellas für das schöne Turnier und kommen gern nächstes Jahr wieder.

Gespielt haben: Lukas, Elias, Richard, Maurice, Evan, Tim, Hannes, Marcel, Fredi und Etienne

E-Jugend verliert im Schillerpark:

Am Samstag musst unsere E-Jugend auf ungewohntem Geläuf beim SV Dessau 05 antreten. Bis zur Pause konnten die Jungs gut mithalten und sogar kurz vor der Halbzeit den 1:2 Anschlusstreffer durch Piere Maurice erzielen. Nach der Pause wollte man zu viel und dies bestrafte der Gegner Eiskalt und baute seine Führung auf 5:1 aus. Mehr als der erneute Anschlusstreffer zum 5:2 durch Evan war dann leider nicht mehr drin.

E-Jugend verliert ihr erstes Spiel:

Heute war bei unserer E-Mannschaft die zweite Mannschaft aus Zerbst zu Gast.
Unsere Jungs waren noch nicht richtig wach, sodass es nach 10 Sekunden schon 0:1 für die Gäste stand. Unsere Jungs kamen in den nächsten Minuten schwer ins Spiel, bis Fredi den langersehnten Ausgleich schoss. Die Gäste aus Zerbst nutzten einen Fehler unserer Abwehr und konnten wieder in Führung gehen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit drehten unsere Jungs nochmal richtig auf. Trotz der vielen Schüsse auf das Tor der Gegner fehlte ihnen ein bisschen Glück, sodass es zur Halbzeit 1:2 stand.
In der zweiten Halbzeit lief es besser für Waldersee und Marcel schoss den Ausgleich.
Zerbst ließ nicht locker und ging wieder in Führung. Unsere Jungs gaben nicht auf und Evan schoss sogar das Ausgleichstor.
Bei unserer Mannschaft fehlte in den nächsten Minuten dann jedoch die Konzentration und Zerbst konnte mit zwei weiteren Toren punkten. Unser frisch als Stürmer eingesetzter Hannes konnte noch zum 4:5-Endstand verkürzen.
Unsere Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft, aber die drei Punkte gingen verdient an Zerbst.

E-Jugend bleibt ungeschlagen:

Zum zweiten Punktspiel musste man zu einer weiten Auswärtsfahrt nach Nedlitz anreisen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Da diese aber weder vom Gastgeber noch von unserer Mannschaft genutzt wurden, ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach der Pause erwischte Nedlitz den besseren Start und konnte in der 31. min mit 1:0 in Führung gehen. Aber davon völlig unbeeindruckt spielte unsere Mannschaft weiter Fußball und kam in der 33. min durch Piere Maurice zum 1:1 Ausgleich. Damit war aber noch nicht Schluss. In der 42. min belohnte sich die Mannschaft für ihren Aufwand mit den viel umjubelten Siegtreffer zum 1:2 durch Evan. Danach verteidigte man mit Mann und Maus das Ergebnis und konnte somit den verdienten Sieg einfahren. Glückwunsch an die Mannschaft und Trainer für die tolle Leistung.

E-Jugend eröffnet die Saison mit Sieg:  Waldersee – Mosigkau 9:2

Am Samstag, den 19.08.17 empfing unsere Manschaft in der heimischen Limbacharena den TSV Mosigkau zum ersten Punktspiel der Saison. Anscheinend haben die Trainer die richtigen Worte gefunden, denn die Jungs zeigten sich gegenüber den Testspielen deutlich verbessert. Und so konnten die Zuschauer und Trainer schon zur Halbzeit ein 6:0 bestaunen. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen und nach teilweise schönen Spielzügen durch Etienne (3 min), Maurice (6 min), Fredi (10 min), Elias (14 min ) und Evan (18 und 20 min). Nach der Halbzeit war unsere Mannschaft etwas zu nachlässig, sodass Mosigkau noch einmal auf 6:2 verkürzen konnte, ehe Marcel (30 min) und erneut Fredi (35 und 40 min) das Endergebniss herstellten. Zum Spieler des Spiels wurde Fredi gewählt, der mit seinem 3er Pack deutlichen Anteil an dem Sieg hatte. Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer. Macht weiter so und ruht euch jetzt nicht auf euren Lorbeeren aus. Ein Dankeschön auch nach Mosigkau, die ohne Ersatzspieler antreten mussten und dafür gut dagegen gehalten haben.