Spielbericht: 24.10.2020 SG Abus/Mildensee

by RonnyR 0 Comments

Empor holt ersten Sieg der Saison

Am vergangenen Samstag trat unsere Elf zum wichtigen Spiel gegen die SG Abus/Mildensee an. Zum einen war die Mannschaft auf Grund der Tabellensituation unter Zugzwang, außerdem war dieses Spiel immer noch ein „halbes“ Derby. Bei schönem Sonnenschein boten die ca. 90 Zuschauer eine tolle Kulisse für diese Partie.

Nach Anpfiff ergab sich wie zuletzt so oft eine offene Anfangsphase. Abus/Mildensee spielte sehr robust durchs Zentrum, Waldersee versuchte es mit schnellen Gegenstöße über die Flügel. Zunächst gab es kaum klare Torchancen, da die letzten Pässe oftmals zu ungenau waren. Zum ersten Mal brenzlig wurde es nach einer halben Stunde, als Moritz Eckardt seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall brachte. Den Elfmeter verwandelte Gästekapitän Kirste platziert unten rechts – 0:1 (30.).
Unsere Empor musste sich danach kurz schütteln, suchte aber weiterhin den Weg nach vorne. Bis zum Pausenpfiff ergab sich aber keine direkte Torgelegenheit mehr. Coach Wilke monierte in der Pause die Ungenauigkeiten im letzten Drittel, versuchte seine Mannschaft aber nochmal zu pushen.

Nach der Halbzeit musste sich unser Defensivverbund einige Zeit sammeln. Insgesamt hielt man aber schon im Mittelfeld kämpferisch und läuferisch gut dagegen und konnte viele wichtige Zweikämpfe gewinnen. Die beste Gelegenheit in Durchgang Zwei hatte bis hierhin jedoch wieder Kirste für die Gäste, sein starker Drehschuss klatschte gegen den Außenpfosten. Mitte der zweiten Hälfte wurde Waldersee in der Offensive dann aktiver und stärker. Dies sollte auch schnell belohnt werden. Nach Ballgewinn im Mittelfeld hatte Wendel auf rechts viel Platz und fand auf Höhe des Strafraums Martin Heidenreich, der einen Verteidiger stehen ließ und trocken ins lange Eck traf – 1:1 (72.). Nur kurze Zeit später hatte Maximilian John die Chance zur Führung, scheiterte aber am stark parierenden Gäste-Keeper. Abus/Mildensee war zu diesem Zeitpunkt nicht chancenlos, allerdings fiel das Tor auf der anderen Seite. Nachdem Ronny Swientek frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte, legte er uneigennützig auf John ab, der nur noch einschieben musste – 2:1 (82.). In der Schlussphase gab es nun Chancen auf beiden Seiten. Während Empor – Torhüter Kunze die Abschlüsse weitestgehend souverän abwehren konnte, machte Waldersee in der Nachspielzeit den Deckel drauf. Nachdem Stürmer John freigespielt wurde, legte er den Ball mit Hilfe des Pfostens stark für den eingewechselten Kühn auf, der abgeklärt aus kurzer Distanz einschob – 3:1(90.+1). Der Jubel auf Seiten der Hausherren kannte natürlich kaum Grenzen.
Unschöner Schlusspunkt der Partie war dann allerdings eine Rudelbildung nach überflüssigem Nachtretens eines Gästespielers und einer darauf folgenden Kurzschlussreaktion unseres Spielers Johann Kühn. Dieser wurde vom Schiedsrichter mit glatt rot des Feldes verwiesen (90.+3). Zur Wahrheit gehört aber auch, dass das Verhalten mehrerer Gästespieler die selbe Strafe hätte nach sich ziehen müssen! Glücklicherweise beruhigten dich die Gemüter schnell wieder und nach dem Abpfiff gaben sich die Spieler und Verantwortlichen beider Teams sportlich fair die Hand

Fazit: Dank einer kämpferisch starken Leistung holt unsere Empor den ersten Sieg der Saison und wird daraus viel Motivation und Freude ziehen.

Ausblick: Durch die aktuell unklare Lage rechnen wir damit, dass nach dem Heimspiel am kommenden Samstag der Ball erneut für eine Weile Ruhe muss. Kommt also vorbei und feuert uns an, Anstoß ist um 14 Uhr in der heimischen Limbach Arena.
Über alles weitere halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Auf die Empor

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*