Spielbericht: SG Empor Waldesee 3:0 Chemie Rodleben

by RonnyR 0 Comments

Am vergangenen Samstag empfing unsere erste Mannschaft den SV Chemie Rodleben zur Achtelfinalbegegnung im HONDA Lauenroth-Pokal. Die Gäste sind aktuell Tabellenvierter in der Kreisoberliga und traten demensprechend als Favorit an. Doch die über 30 Zuschauer in der Limbach Arena sahen eine sehr ausgeglichene Partie. In den ersten 45 Minuten erspielten sich beide Teams jeweils ein, zwei sehr gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Für uns hatte Marc Ritscher kurz vor der Pause die beste Chance, doch sein Schuss aus spitzem Winkel traf leider nur den Pfosten. In der zweiten Hälfte hatte unser eingewechselter Toptorschütze Ronny Swientek einige gute Gelegenheiten den Führungstreffer zu erzielen, aber er konnte keine diese Chancen verwerten. Da auch die Gäste nichts Zählbares auf die Anzeigetafel brachten, musste das Spiel in die Verlängerung gehen. Aufgrund einer Verletzung spielten die Kicker aus Rodleben die verbleibende Spielzeit in Unterzahl zu Ende. Der erlösende Führungstreffer für unsere Elf fiel dann in der 107. Minute: Unser Libero Thomas Puhlmann dribbelte sich bis an die Grundlinie durch und fand mit seinem Pass in den Rückraum Ronny Swientek, der den Ball unhaltbar per Direktabnahme in das Tor beförderte. Zwei schnelle Kontertore durch Christian Meinhardt und Kerem Ameh Ali sorgten für den Endstand von 3:0.

Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen, Gras und im Freien

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*